Streifi's Rpg und Bücherecke...

Alle die Rpgs und Bücher mögen sind hier am richtigen Ort. Natürlich gibt's noch ein paar andere Themen. Viel Spaß..., )
 
StartseiteFlugblatt...KalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Ähnliche Themen
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Neueste Themen
» Der Verrückte über mir.
Mo Okt 17, 2011 5:21 pm von Fürstentochter

» Gut oder Böse
Mo Okt 17, 2011 4:58 pm von Fürstentochter

» DIE NEUE FORUMSWG!
Di Okt 04, 2011 3:08 pm von Fürstentochter

» "I'm like a lake" / "Black and White"
Di Okt 04, 2011 2:23 pm von Fürstentochter

» Umstrukturierung des Forums
Di Aug 23, 2011 1:50 pm von Blackstripe

» Ansch Werke (mir war grad langweilig...)
Di Aug 23, 2011 11:32 am von Fürstentochter

» Noch jemand da? *echo*
Mo Aug 22, 2011 9:51 am von Blackstripe

» (Titel wird noch gesucht...)
Mo Mai 30, 2011 6:32 pm von Fürstentochter

» Sponti-Safari
Mo Mai 23, 2011 5:35 pm von Fürstentochter

Navigation
 Portal
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Flugblatt...
 Portal
Partnerforen
1. Myfantasy 2.Vampirefreaks 3.Fantasy and warriorcats --- 4.DAS Forum

Teilen | 
 

 (Titel wird noch gesucht...)

Nach unten 
AutorNachricht
Fürstentochter
Legende
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 23

BeitragThema: (Titel wird noch gesucht...)   So Mai 22, 2011 9:17 pm

Also ich schreibe gerade wieder an einer neuen Story und habe noch keinen passenden Titel dafür. Aber das wird sich irgendwann mal bestimmt ergeben Wink Ich hab mir gedacht, dass ich mal den Prolog reinstellen kann und soweit ich das jetzt hab, finde ich es (noch) sehr interessant Very Happy Ich freu mich schon auf eure Meinungen Wink

LG Ansch (Enjoy it!)




Prolog
„Sie kann es!“
„Ja das weiß ich doch, aber schrei nicht so rum.“
Die beiden Gestalten saßen in einem kleinen Straßencafé und blickten zu einem Mädchen an einem anderen Tisch. Sie redeten nun leiser und der noch junge Mann, der so laut gerufen hatte, flüsterte nun:
„Und wie sollen wir jetzt weitermachen? Zu ihr hingehen und sagen: Glückwunsch du kannst…“
„Jetzt halt bitte einmal deine Klappe, ok?“, sagte der andere, der größer war und stark aussah. Er schüttelte den Kopf und sagte:
„Du plapperst zu viel. Am Ende kommt alles ans Licht und warum? Weil du deinen Mund nicht halten kannst. Wir werden noch nichts machen. Bleib noch an ihr dran, aber mach nichts, verstanden?“
Der Jüngere nickte und schwieg endlich für eine Weile. Dann blickte wieder zu dem Mädchen, das aufgestanden war und das Café verließ. Der Ältere nickte ihm zu und ließ den Jüngeren gehen, der dem Mädchen unauffällig folgte.

_________________
Erwachsenwerden?-Ich mach ja viel Schwachsinn, aber nicht jeden!

Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, ist einer von ihnen überflüssig.

Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hätte, überall zu erzählen, wie beschäftigt er sei.

Ist doch ne furchtbare Vorstellung, dass der Typ, der neben dir wohnt, dein Nachbar ist.


Nach oben Nach unten
http://de.castle-serie.wikia.com/wiki/Castle_Wiki
Blackstripe
Legende
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 01.06.10
Alter : 22
Ort : Mal hier mal da...

BeitragThema: Re: (Titel wird noch gesucht...)   Mi Mai 25, 2011 6:08 pm

Schon mal ganz schöner Anfang =) Macht auf alle Fälle schonmal Spannung...hm...vorallem mag ich jetzt wissen was sie kann xD aber ich schätz das wird sich noch mit der Story ergeben =)

_________________

Flieg einfach los!! gone crazy won't come back....
With hands held high into the sky so blue, the ocean opens out to swallow you
Nach oben Nach unten
http://rpg-und-buecherecke.forumieren.info
Fürstentochter
Legende
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: (Titel wird noch gesucht...)   Mi Mai 25, 2011 8:40 pm

Danke. Wirklich nett von dir Streifi Very Happy Dann stell ich gleich mal einen Teil vom 1. Kapi rein Wink



Die Uhr im Schaufenster
Jane verließ das Straßencafé und beeilte sich ein wenig, da sie die Zeit vergessen hatte. Nach zirka sieben Minuten erreichte sie den vereinbarten Treffpunkt, wo Shane schon auf sie wartete. Shane grinste schon von weitem und sagte gleich:
„Also wirklich…du hattest heute genug Zeit und kommst trotzdem fünf Minuten zu spät.“
Jane atmete erst einmal tief durch, bevor sie antwortete und grinste:
„Ach ja? Siehst du nicht, dass ich mich etwas beeilt habe? Ich hab nun mal die Zeit vergessen. Tut mir leid…und außerdem sind fünf Minuten kein Weltuntergang.“
Shane antwortete nicht darauf, sondern grinste schon wieder und Jane wusste, dass es in ihren Augen ein Weltuntergang war. Sie musste nun lachen und nach einigen Sekunden lachten beide. Es dauerte eine Weile, bis sie sich wieder gefangen hatten und Shane sagte nun:
„Wir wollen doch nicht ewig hier rumstehen. Ich brauch jetzt dringend was zu futtern.“
Jane nickte und ging zusammen mit Shane los zu ihrem Imbissstand, wo sie immer zusammen aßen. Ohne dass es die beiden merkten, folgte der Junge aus dem Café den beiden und ließ Jane nicht aus den Augen. Er wusste, wenn er in nächster Zeit etwas verpassen würde, würde ihnen etwas Wichtiges verloren gehen. Aber allzu viel Sorgen machte er sich doch nicht, da Shane das auch wusste und hoffte einfach, dass sie es nicht verpatzen würde, indem sie ihn bemerkte und was Falsches machte.

Jane ging fröhlich neben Shane her und die beiden unterhielten sich über ihre Lieblingsstars, als Jane plötzlich ein seltsames Gefühl überkam. Es fühlte sich gut an und sie blieb überwältigt von diesem Ziehen in ihrem Inneren stehen. Shane merkte erst nach einigen Schritten, dass sie stehen geblieben war und drehte sich zu ihr um.
„Was ist los, Jane? Stimmt was nicht?“, fragte sie mit einem fragenden Blick. Jane antwortete nicht, sondern blickte sich um und sah wenige Meter neben ihr ein Schaufenster von einem Uhren- und Schmuckladen. Sie achtete nicht weiter auf Shane und ging wie hypnotisiert zu dem Schaufenster und sah sich den Schmuck und die Uhren an, die dort ausgestellt. Shane stand immer noch da, wo sie stehen geblieben war, und grübelte gerade über Janes Verhalten nach. Als ihr klar wurde, was los war, blieb ihr der Mund offen stehen und sie fixierte Jane, die immer noch gebannt vor dem Schaufenster stand. Jane ließ ihren Blick über die Sachen schweifen und blieb an einer wunderschönen Uhr hängen. Sie konnte den Blick nicht mehr von ihr lassen und sah sie sich genauer an. Eine Uhr, zirka drei Zentimeter Durchmesser. Unter dem sauberen Glas tickte der Sekundenzeiger und zog seine Runden. Das Band der Uhr bestand aus Edelstahl und hatte feine Gravuren darauf. Auf einigen Gliedern war ein Blatt eingraviert und die anderen bestanden nur aus blankem Edelstahl ohne Gravur. Das Band sah wunderschön aus mit dem einzigartigem Muster. Doch das, was Jane am meisten faszinierte, waren die kleinen grün schimmernden Steinchen, die außen um das Glas im Kreis angeordnet waren. Shane, die gerade auf Jane zugehen wollte, bemerkte eine Gestalt ungefähr zehn Meter weg von ihnen, die sich vor einem anderen Schaufenster aufhielt und sie unauffällig beobachtete.
„Alex?“, flüsterte sie und er blickte auf und ihre Blicke trafen sich. Shane deutete mit dem Kopf auf Jane und Alex verstand gleich, nickte und ging um die nächste Straßenecke. Dort holte er sein Handy aus der Tasche und wählte eine Nummer. Es tutete und als endlich jemand abhob sagte Alex sofort:
„Es ist so weit. Sie hat ihr Seelenstück jetzt schon gefunden.“ Dann eine kurze Pause, dann redete er wieder:
„Ja. Ich weiß, ich kann es auch kaum glauben und Shane anscheinend genauso wenig. Aber es ist eindeutig. Es hat nur wenige Stunden gebaucht! Ist das nicht der Wahnsinn?“
Wieder schwieg Alex und er nickte.
„Ja. Ok, ich soll mit Shane reden. Mach ich. Bis dann!“, verabschiedete er sich und legte auf. Jetzt brauchte er Jane nicht mehr zwingend zu folgen und überließ Shane den Rest.

_________________
Erwachsenwerden?-Ich mach ja viel Schwachsinn, aber nicht jeden!

Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, ist einer von ihnen überflüssig.

Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hätte, überall zu erzählen, wie beschäftigt er sei.

Ist doch ne furchtbare Vorstellung, dass der Typ, der neben dir wohnt, dein Nachbar ist.


Nach oben Nach unten
http://de.castle-serie.wikia.com/wiki/Castle_Wiki
Blackstripe
Legende
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 963
Anmeldedatum : 01.06.10
Alter : 22
Ort : Mal hier mal da...

BeitragThema: Re: (Titel wird noch gesucht...)   So Mai 29, 2011 11:59 am

Ui, der nächste Teil ist auch recht schön gelungen find ich. Du beschreibst find ich Jane's Verhalten sehr schön =) Freu mich auf die Fortsetzung =)

_________________

Flieg einfach los!! gone crazy won't come back....
With hands held high into the sky so blue, the ocean opens out to swallow you
Nach oben Nach unten
http://rpg-und-buecherecke.forumieren.info
Fürstentochter
Legende
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 849
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: (Titel wird noch gesucht...)   Mo Mai 30, 2011 6:32 pm

Oh...danke Streifi Very Happy Ich hab halt einfach was geschrieben....hatte nicht gedacht, dass das so gut ankommen würde *mich freu*
Da es dir so gut gefällt, hier gehts weiter:



Als Alex um die Ecke verschwunden war, trat Shane zu Jane ans Schaufenster und fragte:
„Na? Interessierst du dich für neuen Schmuck?“
„Nein…“, hauchte Jane, „Nicht Schmuck. Es ist diese Uhr…“
Shane beobachtete Jane genau und nickte leicht. Sie war sich sicher und hatte ihre Vermutungen richtig gedeutet. Zum Glück war Alex zu dem Zeitpunkt auch dagewesen.
„Willst du die Uhr haben?“
„Ja klar! So eine habe ich noch nie gesehen“, entgegnete sie und zog sie in den Laden. Jane war wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, dass dort viele Unikate hergestellt wurden und dachte wahrscheinlich auch nicht daran, dass sie dieser Uhr nicht bezahlen könnte. Doch Jane zog Shane mit hinein und drinnen fragte sie den Mann hinter der Kasse höflich:
„Entschuldigung. Ich hätte da mal eine Frage: Mir gefällt die Uhr mit den grünen Steinchen in ihrem Schaufenster sehr. Ich wollte wissen, wie viel die kosten würde?“
Der Mann dachte nach und antwortete ihr dann:
„Ach, die Uhr! Ja, diese Uhr ist wahrlich ein Meisterwerk und ein Unikat…nun diese Uhr würde 1200 Dollar kosten.“ Er lächelte und Jane sah zum Schaufenster.
„1200 Dollar?? Danke für die Auskunft.“, murmelte sie und wandte sich zum Gehen.
„Bitte, gern geschehen.“
Jane ging mit hängendem Kopf zur Pizzeria und Shane konnte sie gut verstehen. Sie konnte das endlich gefundene Seelenstück nicht mit sich nehmen, denn tausend Euro waren viel und sie hatte sie nicht, um die Uhr zu kaufen. Warum musste Janes Seelenstück auch unbedingt eine Unikatuhr sein? Shane schüttelte verständnislos den Kopf und legte Jane ihre Hand auf die Schulter.
„Ach komm schon, Jane. Ist doch jetzt nicht so schlimm“, versuchte sie ihre Freundin aufzuheitern, doch sie selbst war nicht ganz mit ihren eigenen Worten zufrieden. Es ist schon schlimm, denn wenn man von seinem Seelenstück getrennt ist, dann ist das eines der schlimmsten Dinge, die einem widerfahren können. Shane wusste das nur zu gut und sie lenkte Jane zu ihrem Stammplatz, wo sie Jane aufforderte, sich hinzusetzen.
„Ich muss kurz mal telefonieren, ok? Ich bin gleich wieder da. Dann können wir reden.“
Jane nickte nur kraftlos und blieb an Ort und Stelle sitzen. Shane dagegen ging nach draußen auf den Gehsteig und rief sofort Alex an. Nach wenigen Sekunden hob er ab:
„Hallo?“
„Alex ich bin’s, Shane. Es gibt da ein Problem. “
„Ein Problem? Warum denn? Sie hat doch ihr Seelenstück gefunden. Das muss gefeiert werden! Da sehe ich kein Problem!“
„Alex! Jetzt sei doch einmal ruhig! Sie hat ihr Seelenstück zwar gefunden, aber sie hat es nicht!“
„Sie hat es nicht?!“
„Ich kann es jetzt nicht sagen wir müssen und treffen. Wenn Jane endlich Zuhause ist, muss ich mich unbedingt mit dir und Mike treffen! Es ist wichtig!“
„Ja, ok. Ich werde Mike Bescheid sagen. Wann und wo?“
„Wie wäre es, wenn ihr einfach zu mir kommt? Meine Mum ist gerade nicht da. Da könnt ihr kommen und wenn was ist, dann können wir ja immer noch zu Jane.“
„Geht klar. Ich ruf Mike gleich an. Ciao!“
„Danke Alex. Bis später!“, sagte Shane noch, ehe sie auflegte und ging wieder zu Jane zurück, die immer noch so dasaß, wie sie sie hingesetzt hatte. Sie hatte Mitleid mit ihr und konnte sehr gut nachvollziehen, wie sie sich gerade fühlte. Normalerweise machten es sich die beiden immer bequem, wenn sie hier zusammen aßen, aber heute war das für Jane einfach nicht möglich. Je größer der Abstand zwischen ihr und der Uhr wurde, desto mieser und leerer fühlte sie sich. Sie verstand nicht ganz, wieso. Vielleicht war es nur die Enttäuschung, dass sie die Uhr nicht haben konnte. Sie schüttelte langsam den Kopf und gerade als Shane bestellen wollte, hob Jane die Hand, schüttelte den Kopf und sagte leise und ohne jede Kraft in der Stimme:
„Shane. Lass mal. Ich möchte nichts essen. Ich will einfach nur heim.“
Shane sah ihre Freundin an und nickte langsam.
„Ist gut. Dann gehen wir heim.“
Die beiden standen auf und verließen ihren Imbiss. Shane achtete nun genauer auf Jane und versuchte, sie abzulenken, wobei sie kläglich scheiterte. Als sie endlich vor der Wohnung standen, konnte Shane sich etwas entspannen.
„Du solltest dich vielleicht hinlegen. Ist bei dir alles in Ordnung? Du siehst so blass aus“, sagte Shane und konnte Jane gut vorspielen, dass sie von nichts eine Ahnung hatte. Es sollte noch geheim bleiben und wahrscheinlich verstand Jane selbst nicht, was mit ihr vor sich ging. Jane überlegte eine Weile, als sie die Treppen raufgingen.
„Ich weiß auch nicht. Vielleicht hast du ja Recht. Ich brauch ein wenig Ruhe. Wir sehen uns.“ Sie sperrte die Wohnungstür auf und schloss sie gleich hinter sich. Shane seufzte. Sie würde die Uhr niemals bezahlen können. Nicht mit ihrem eigenen Geld, aber Jane wohnte bei ihrer Tante, die eigentlich einigermaßen viel verdiente. Jane sollte mit ihrer Tante reden, aber Shane dachte nun nicht weiter darüber nach und ging ein Stockwerk höher, wo sie zusammen mit ihrer Mutter lebte.

_________________
Erwachsenwerden?-Ich mach ja viel Schwachsinn, aber nicht jeden!

Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, ist einer von ihnen überflüssig.

Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hätte, überall zu erzählen, wie beschäftigt er sei.

Ist doch ne furchtbare Vorstellung, dass der Typ, der neben dir wohnt, dein Nachbar ist.


Nach oben Nach unten
http://de.castle-serie.wikia.com/wiki/Castle_Wiki
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: (Titel wird noch gesucht...)   

Nach oben Nach unten
 
(Titel wird noch gesucht...)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ein Junges wird dringend gesucht!
» Wird sie sich melden?
» Gibt es noch Hoffnung nach meinem ganzen Terror? :(
» . . . mir täglich mehr bewusst wird, was ich will . . .
» Junge gesucht!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Streifi's Rpg und Bücherecke... :: Quatsch- und Laberbereich :: Künstlerecke-
Gehe zu: